Opéra national de Paris 2019/20: La Traviata (Verdi)

FSK (noch) unbekannt 185 min Oper

Produktion: Frankreich 2019

Darsteller: Pretty Yende, Catherine Trottmann, Marion Lebegue, Benjamin Bernheim, Paris Opera Orchester und Chor

Regie: Michele Mariotti

Den Auftakt zu Verdis Oper bildet ein Prélude für Streichinstrumente von einer bis dahin unbekannten musikalischen Sparsamkeit, mit der der Komponist 1853 seine Entschlossenheit bekräftigt, sich über Konventionen und Normen hinwegzusetzen. Doch ist dies noch nicht der radikalste Schritt in seinem Werk: Seine "Traviata" zeigt konsequent die Gewalt in einer Gesellschaft, die den Genuss materieller Güter propagiert und am Ende sogar eine unschuldige Seele auf dem Altar der bürgerlichen Werte opfert. Simon Stone liebt es, sich mit den Stücken des Repertoires im Detail auseinanderzusetzen, um bis in ihre Intimität vorzudringen. Jetzt gibt Simon Stone, der heute zu den meistgefragten Theaterregisseuren zählt, sein lang erwartetes Debüt an der Pariser Oper. Präsentiert von Alain Duault Oper in drei Akten Aufgezeichnet aus der Opéra Garnier Musik: Giuseppe Verdi 3 Std. 05 Min. mit 2 Pausen von je 25 Min. In italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln Wichtiger Hinweis: Aufgrund eines nationalen Streiks in Frankreich kann die Aufführung der Opéra de Paris: La Traviata leider nicht LIVE übertragen werden. Wir zeigen Ihnen stattdessen die Aufzeichnung vor Live-Publikum von Samstag, 21.09.2019.

Verfügbare Formate:
2D
Mittwoch 05.02.2020

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm

Heute sind keine Filme mehr im Programm.